Cookie Hinweis
Adam Opel:

"Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim

Fahrrad."

© 2017 CHIEMSEE-OLDTIMER.DE | DATENSCHUTZ | IMPRESSUM | UNSERE PARTNER Fotos oder Inhalte dieser Website dürfen NICHT kopiert oder kommerziell genutzt werden.

ADAM OPEL AG

Die später von GM übernommene, deutsche Automobilmarke Adam Opel GmbH feierte besonders ab 1960er bis 1980er große Erfolge Gründungsgeschichte: -1862: Gründer- Adam Opel aus Rüsselsheim ( beginnt mit der Nähmaschinenherstellung) -1886: Neben der Nähmaschinen kommen auch die erste Fahrräder von Opel ( gab die ersten motorbetriebenen Fahrräder) -1898: Übernahm Opel die Anhaltische Motorwagenfabrik des Dessauer Hofschlossermeisters und damit der Aufstieg zum größten Automobilhersteller Deutschlands -1929 bis 1945: Übernahme durch GM (General Motors USA) -1945 bis 1960: Als einzigen verbliebenen Werk nach dem Krieg, in Rüsselsheim wird ein Neubeginn gestartet. -1960 bis 1980: Erfolgreiche Zeiten, Opel wird eine von die größten Autobauer weltweit. -1980 bis 2017: Schwierige Zeiten und Qualitätsprobleme ..schließlich Übername durch PSA ( Peugeot ) Modelle bis 1987: Typ Deteils Baujahre Patentmotorwagen „System Lutzmann“ 1899–1901 Opel 4/8 PS „Doktorwagen“ 1909 Opel 5/12 PS „Puppchen“ 1911–1920 Rennwagen 12,3 l Motor ,4 Zyl, 260 PS, 228 km/h 1914 Opel 10/30(35) PS Vierzylindermotor mit 30 bzw. 35 PS. 1922–1924 Opel 4/12 PS „Laubfrosch“ 1te. Fließband gebaute Automobil (DE). 1924–1931 Opel RAK2 Raketenauto für Versuchsfahrten 1926–1930 Opel Regent alle 25 Exemplare verschrottet 1929 Opel 1,2(1,8) Liter Mit seilzugbetätigte Trommelbremsen 1931–1933 Opel 1,3(2,0) Liter Mit Dubonnet-Federung vorn und hi. Starrachse 1934–1935 P4 Im Deutschen Reich als erstes „Volksauto“ 1935–1937 Olympia Der erste deutsche Pkw mit selbsttragender Karosserie 1935–1953 Kadett Über 107.000 Stück wurden gebaut 1936–1937 Super 6 Vorgänger des Kapitän, 2,5 l-Motor mit 55 PS 1937–1938 Admiral Das Opel-Spitzenmodell, 3,6 l Motor 1937–1939 Kapitän‘ Modele: ‘48, ‘54, ‘56/57, ‘P2,5, ‘P2,6 1948–1963 Rekord ` Modele: `Olympia, `P1,`P2, `A, `B, `C,`D,`E1 1953–1982 Opel 1200 Sparversion des P1 1959–1962 Kadett Modele: A(-‘62-‘65), B(-‘65-‘73), C(-‘73-‘79), D,E 1962–1993 Kapitän/Admiral/Diplomat Opel-Oberklasse, der Diplomat im1977 eingestellt 1964–1977 Commodore Modele: A(-‘67- ‘71), B(-‘72-‘77), C(-‘78-‘82) 1967–1982 Opel GT Besonderes Merkmal: Klappscheinwerfer 1968–1973 Manta Modele: A(-‘70-‘75), B(-‘75-‘88), 1970–1988 Ascona Modele: A(-‘70-‘75), B(-‘75-‘81), C(-‘81-‘88), 1970–1988 Intermeccanica Indra Cabrio/Coupé auf Basis des Diplomat V8 1971–1974 Chevette Front von Kadett C, von Vauxhall hergestellt. 1975–1982 Senator Modele: A(-‘78-86), B(-‘87-‘93) 1978–1993
Adam Opel:

"Bei keiner anderen Erfindung ist das

Nützliche mit dem Angenehmen so

innig verbunden, wie beim Fahrrad."

Opel

Die später von GM übernommene, deutsche Automobilmarke Adam Opel GmbH feierte besonders ab 1960er bis 1980er große Erfolge Gründungsgeschichte: -1862: Gründer- Adam Opel aus Rüsselsheim ( beginnt mit der Nähmaschinenherstellung) -1886: Neben der Nähmaschinen kommen auch die erste Fahrräder von Opel ( gab die ersten motorbetriebenen Fahrräder) -1898: Übernahm Opel die Anhaltische Motorwagenfabrik des Dessauer Hofschlossermeisters und damit der Aufstieg zum größten Automobilhersteller Deutschlands -1929 bis 1945: Übernahme durch GM (General Motors USA) -1945 bis 1960: Als einzigen verbliebenen Werk nach dem Krieg, in Rüsselsheim wird ein Neubeginn gestartet. -1960 bis 1980: Erfolgreiche Zeiten, Opel wird eine von die größten Autobauer weltweit. -1980 bis 2017: Schwierige Zeiten und Qualitätsprobleme ..schließlich Übername durch PSA ( Peugeot )
Chiemsee Oldtimer